Regelmäßige Veranstaltungen <Bitte doppelklicken>

Bitte beachten Sie die Hinweise zur Corona-Situation  Es ist möglich, dass Termine entfallen! CORONA-SCHNELL-TEST- Stationen (Öffnungszeiten Strand 29.11.2021) Krumbacher Straße 24, 87727 Babenhaus…

LTS Memmingen: EMMAS GLÜCK - Theater Am Espach, Eintritt 12 Euro. Es gilt die 3G plus Regel. 1. Veranstaltung im Theaterabo, Karten bei Textil-Kast, Tel. 08333 93246

Emma züchtet Schweine. Die junge, resolut-robuste Einzelgängerin lebt auf einem heruntergekommenen Bauernhof, dessen Pacht sie allerdings nicht mehr bezahlen kann. Sie kümmert sich respektvoll, fast zärtlich um die Tiere, die sie großzieht und tötet. Dabei schenkt sie ihnen ein angst- und stressfreies Ende und verarbeitet sie zu einer legendären Wurst. Max ist Autoverkäufer. Auch er ist ein Außenseiter. Als ihm der Arzt eröffnet, dass er Bauchspeicheldrüsenkrebs hat, brennt er durch. In einer Kurzschlussreaktion klaut er die schwarze Kasse seines Chefs und einzigen Freundes, um die letzten Tage in Mexiko zu verbringen. Noch einmal will er das Land sehen, in dem er den einzigen Traumurlaub seines kurzen Lebens verbrachte. Auf frischer Tat ertappt und mit einer ebenfalls gestohlenen Nobelkarosse auf der Flucht, verunglückt er jedoch und landet verletzt vor Emmas Hof, auf dem Beifahrersitz eine Tüte voller Dollarnoten. Emma, eine Frau der Tat, versteckt das Geld, das sie gut brauchen kann, und kümmert sich um den Verletzten. Ihre zunächst eher kuriose Beziehung reift zur leidenschaftlichen, von tiefem Vertrauen geprägten Liebe, die ihnen hilft, ihre jeweiligen Lebens- und Todesängste zu meistern. EMMAS GLÜCK hat Claudia Schreiber ihren Roman genannt, der leichtfüßig und auf komödiantische Weise existenzielle Themen verhandelt – drastisch-derb, einfühlsam, aber auch unglaublich komisch und anrührend. Eine Geschichte, die von der Suche nach dem Glück angetrieben ist, vom Sterben handelt und von der unbändigen Lust auf Leben erzählt. Inszenierung: Ingrid Gündisch - Bühne & Kostüme: Franziska Isensee - Dramaturgie: Thomas Gipfel Mit: Elisabeth Hütter, Jens Schnarre